Grossherzogliche Grabkapelle Karlsruhe

Dank Thomas hatte ich heute morgen die Gelegenheit einer nicht alltäglichen Besichtigung. Die Stadtwerke luden zur Baumpflanzen Aktion im Hardtwald ein. Aus diesem Anlass war die Grossherzogliche Grabkapelle geöffnet. Normalerweise ist sie für die Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Die inmitten des Hardtwalds stimmungsvoll in der Lärchenallee gelegene Kapelle ist das einzige Bauwerk, das den zweiten Weltkrieg unbeschädigt überstanden hat. Das Mausoleum am Rande des Fassanengartens zählt zu den bedeutendsten Monumenten der badischen Geschichte – es ist die Begräbnisstätte der letzten Großherzöge von Baden. Erbaut 1889 – 1896.

 

 

 

Stichworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.